07571/18201-0 info@kaut.info

Umweltschutz

Transparenz und die nötige Motivation nachhaltig zu arbeiten, machen uns zu einem modernen und umweltbewussten Unternehmen.

Wir, als Herbert Kaut GmbH & Co. KG, sehen uns in der Verantwortung, uns im Rahmen unserer Tätigkeit aktiv am Umweltschutz zu beteiligen und so zum Wohle der Allgemeinheit beizutragen. Zum einen ist es unser Anspruch, die Prinzipien der Ressourceneffizienz und Vermeidung von Umweltbelastungen anzuwenden, zum anderen möchten wir uns zu unserer Verantwortung zu nachhaltigem und umweltbewusstem Handeln bekennen.

Wir versuchen negative Umweltauswirkungen laufend zu reduzieren und so an der Verbesserung unserer Umweltleistung zu arbeiten. Wir sind stetig bemüht, mögliche Defizite und Verbesserungspotenziale zu identifizieren und sie zukünftig aktiv weiter zu entwickeln. Die Information der Öffentlichkeit zu unseren Ergebnissen liegt uns sehr am Herzen und wir betrachten das als eine Pflichtaufgabe. Wir möchten, auch im Interesse unserer Kunden, größtmögliche Transparenz in Sachen Umweltschutz und Energieeffizienz sicherstellen.

– Herbert Kaut (Geschäftsführer)

Unsere Umweltpolitik

1. Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Wirtschaften sehen wir als Schlüsselfaktor für ein verantwortungsbewusstes und zukunftsorientiertes Handeln und setzen dies in allen Unternehmensbereichen um.

2. CO²-neutrale Produktion

Unser Ziel ist es, in der gesamten Produktion weiterhin CO² einzusparen bzw. zu vermeiden. Wir achten sehr auf einen möglichst ressourcenschonenden Ablauf sowie eine hohe Materialeffizienz.

3. Förderung der Region und Umwelt

Als in einem Naturschutz Gebiet Obere-Donau tätigem mittelständischen Unternehmen, sehen wir uns zudem verpflichtet, nicht nur umweltschonend zu arbeiten, sondern auch die Umwelt in ihrer Vielfalt zu erhalten.

4. Selbstverpflichtung zur Verbesserung der Umweltleistung

Das Arbeiten an kontinuierlichen Verbesserungen ist nicht nur in unserem Qualitätsmanagement verankert; wir wollen dies auch für unseren Umwelteinfluss tun. Daher verpflichten wir uns hiermit zu einer ständigen Optimierung unserer Umweltleistung.

5. Energieeffizienz

Durch den Dienstleistungsvertrag mit „Steinbeis Kompetenzzentrum Nachhaltige Energie“ erstellen wir ein effizientes und nachhaltiges Energieversorgungskonzept und setzen dies kontinuierlich um.

6. Rechtsvorschriften

Die Erfüllung der geltenden rechtlichen Vorschriften in den Bereichen Umwelt- und Arbeitsschutz ist für uns die Mindestanforderung. Die Vermeidung von Umweltbelastungen ist selbstverständlich.

7. Schulung der Mitarbeiter

Durch die Schulung unserer Mitarbeiter können wir nicht nur für Arbeitssicherheit sorgen, sondern auch das ökologische Bewusstsein fördern.

8. Erhalt der Natur

Das für uns wichtigste Ziel ist der Erhalt der Natur für die zukünftige Versorgung mit hochwertigen Rohstoffen. Dafür stellen wir die notwendigen finanziellen Mittel für umweltschonendes Handeln zur Verfügung.

9. Naturpark Obere Donau

Teilnahme am Projekt blühender Naturpark. Entsprechende Gestaltung und Einsatz auf dem Firmengelände für Insekten und Co.

Jetzt unverbindlich anfragen!

Maßnahmen

PV-Anlagen

Bei der Verlagerung des Formenbaus bzw. Neubaus am heutigen Standort im Jahre 2011, wurde auch gleich eine PV Anlage installiert. Nachträglich wurde dann in 2012 auf dem Gebäude, in der die KTF untergebracht ist, auch eine PV Anlage installiert. 

In 2017 wurde dann zusätzlich noch ein Carport über die Parkplätze gebaut und darauf eine weitere PV-Anlage montiert. 

Diese umweltpolitischen- bzw. ökologischen Maßnahmen haben mit den bereits zwei vorhandenen Anlagen bewirkt, dass wir in 2021 23,5% (2020 26,7 % 2019: 25,9 %) des Gesamtstromverbrauchs über PV erzeugen konnten. Das ist damit zudem auch betriebswirtschaftlich ein absolutes Plus. 

Zusätzlich wurde 2021 eine weitere PV Anlage auf unser altes Firmengebäude installiert. Damit wird unsere CO² Bilanz weiter verbessert. 

Wir verfügen so insgesamt über 520 kWp, was einer Jahresleistung von über 500.000 kWh entspricht. 

Der Haupt Energiebedarf wird vom ortsansässigen Anbieter bezogen. Dieser wiederum erzeugt ca. 70 % aus regionaler Umwelt und CO² schonenden Verfahren seine Energie. Hierdurch kann die Fa. Kaut 2/3 ihres Energiebedarfes aus ökologischen Erzeugung decken. 

Die Möglichkeit der Nutzung von Freiflächen im Gelände der Firma wird ebenfalls angedacht. Inwieweit sich hier eine Investition mit betriebswirtschaftlichem Vorteil und ohne ökologischen Nachteil zu einer weiteren PV-Anlage umsetzen lässt muss noch geprüft werden. Es zeichnet sich ab, dass nochmals ca. 200 kWp installiert werden können. Damit könnten wir dann ca. 700.000 kWh Jahresleistung erzielen.

LED-Beleuchtung

Eine zusätzliche und deutliche Einsparung des Energieverbrauchs ist mit der Umstellung der Hallenbeleuchtung Spritzerei, sowie kompletter Außenbeleuchtung auf LED erzielt worden. Die Einsparung hat sich bewährt und wirkt nachhaltig. Die weitere Umstellung von Leuchtstoffröhren auf LED wird in naher Zukunft fortgesetzt.

Wäremeenergie - Verbrauch/Einsparung

Seit Gründung der Firma wird die Abwärme der Maschinen und Anlagen genutzt, um an kalten Tagen die übrigen Räume der Firma zu heizen. 

Die Heizkosten sind dadurch für die kompletten Gebäudeanlagen auf sehr günstigem Niveau. 

Zudem wurde die neu investierte Kompresser-Anlage mit Abwärme-Nutzung installiert. Diese Abwärme wurde und wird zu Heizzwecken in die Lagerhalle umgeleitet. Auch die bisherige Nutzung bzw. Wärmerückgewinnung im Kompressor-Bereich wirkt hier in der Summe sehr vorteilhaft und nachhaltig.

Bei einer vorgesehenen Erweiterung der Kompressor-Anlage wird auf jeden Fall die Wärmerückgewinnung als wichtiger Aspekt berücksichtigt.

Kühlwasseraufbereitung

Durch die gestiegene Produktionsleistung mussten wir unsere Kühlleistung erhöhen. Auf Grund dessen haben wir uns entschlossen, die Anlage nicht nur zu erweitern, sondern gleich komplett auszutauschen und auf ein neues energie- und ressourcensparendes modernes System umzustellen. Dies wurde Ende 2021 umgesetzt und die ersten Werte zeigen eine deutliche Reduzierung des Strom-, Wasser- und Chemie-Bedarfes. 

Umstellung Maschinenpark

Um auf dem aktuellen Stand der Technik und weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben, investiert die Fa. Kaut kontinuierlich in neue Anlagen. Hierbei spielt auch die Einsparung der Ressourcen immer eine wichtige Rolle. 2022 wird ein neues, modernes 5-Achs-Fräszentrum installiert und ersetzt eine alte Anlage mit deutlich weniger Energiebedarf. 

Für Anfang 2023 ist bereits eine neue elektrische Spritzgussmaschine als Ersatz für eine bestehende Anlage in der Planung und wird als Dauerläufer auch über die Einsparung der Energiekosten mitfinanziert. 

Weiterhin ist es unser Bestreben den aktuellen Maschinenpark in den nächsten Jahren im Rahmen unserer Möglichkeiten auf den neuesten Stand zu bringen.

Sorgfaltspflicht

Wir, die Fa. Kaut, sehen uns verpflichtet grundsätzlich alles daran zu setzen, um den Umweltgedanken aktiv umzusetzen. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, unser zur Verfügung stehendes Budget, lieber in aktive Projekte zu investieren, als in Kosten intensiver Zertifizierungen, die in erster Linie viel bürokratischen Aufwand erfordern. Es schließt aber nicht aus, diese zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen, sobald wir über unsere Aktivitäten ein belastbares System eingeführt haben. 

Statistik

Jetzt unverbindlich anfragen!

Dantenschutz

Winterlinger Str. 16, 72488 Sigmaringen

07571/18201-0

info@kaut.info